David Bailey und die 60er Jahre

Die 1960er Jahre, erzählt uns David Bailey in seiner neuen Autobiografie, waren um 1965 vorbei. Kalender könnten etwas anderes sagen. Aber es klingt wahr, zumindest wenn es um die modische, monochrome, maßgeschneiderte Version der Swinging London-Ära der 60er geht. Bailey sollte es schließlich wissen. Er behauptet bescheiden, das Jahrzehnt erfunden zu haben.

 

David Bailey: Schau noch einmal

David Bailey: Schau noch einmal

Seine Reise nach New York mit Model Jean Shrimpton für ein Vogue-Shooting im Jahr 1962 nahm einige der legendären Qualitäten von Lenins Ankunft am finnischen Bahnhof an: ein Moment, der eine Revolution einleitete.

* Es ist möglich zu überschätzen, wie innovativ ihre Technik war - Vogue existiert, um Trends aufzuzeichnen, selten um sie zu definieren - aber ihre Wirkung war historisch. Bisher dominierten szenische Shootings die Seiten des Magazins, in denen hochmütige Models gängige Posen wie „Schmetterling fangen“ und „Ein Taxi rufen“ einnahmen.

Im Gegensatz dazu zeigten Baileys Fotos von Shrimpton sie in naturalistischen Umgebungen auf körnigem 35-mm-Film. Sie haben die Vogue mit einem neuen allgemeinen Kulturgeist ausgerichtet - im Guerilla-Stil der französischen New-Wave-Filmemacher; in der Ernsthaftigkeit des Realismus der Küchenspüle; und vor allem in der 'Junge Idee', einem nebulösen Begriff, der in einem von der Jugend definierten Jahrzehnt reifen würde. Die Kleidung war fast nebensächlich. Es war, wie er in diesem Buch mehr als einmal behauptet, von dem jungen Mädchen.

 

David Bailey: Schau noch einmal

David Bailey: Schau noch einmal

 

Bailey näherte sich der Modefotografie als eine Form der Porträtmalerei, während seine Porträts die Mode definierten. Viele dieser Menschen waren ihre Freunde (Mick Jagger, Terence Stamp, Michael Caine), viele weitere ihre Liebhaber (Shrimpton, Catherine Deneuve, Penelope Tree), die alle in ihrem unverwechselbaren, kontrastierenden Stil vor einem einfarbigen weißen Hintergrund fotografiert wurden.

(Es war nicht, wie er zu betonen versucht, von Richard Avedon, sondern wurde von seinem Mentor John French entwickelt, um einen größeren Einfluss auf das Zeitungspapier des Daily Express zu erzielen.) Roh, ungefiltert, sprachen die Bilder von seiner instinktiven Beziehung zu seinen Themen. , Verbindungen geschmiedet durch seinen erdigen und rassigen Charme.

Look Again ist eher eine Memoiren denn eine Autobiografie, eine kuriose Angelegenheit. Auch er ist roh und ungefiltert. Die Sätze sind ruckelig. Der Stil ist grob und demotisch. Die Struktur ist eine Art Bewusstseinsstrom, als würden wir mit Bailey zusammensitzen und seinen Erinnerungen lauschen.

 

David Bailey: Schau noch einmal

David Bailey: Schau noch einmal

 

Das ist nicht verwunderlich, denn die Fotografie est dyslexique et a réalisé le livre avec l’aide de l’historien de l’art James Fox, décrit ici non pas comme un nègre mais comme son « collaborateur ».

Comme un ensemble de pinces bulldog utilisées par un styliste de mode pour améliorer la coupe d’un vêtement, Fox a la tâche peu enviable d’imposer une sorte de forme aux réminiscences informes de Bailey, en restant invisible tout le temps.

Immer noch zu suchen ist am eindrucksvollsten, wenn es um geht Baileys Kindheit in den 1940er Jahren.Es gibt ein starkes Ortsgefühl und ein Auge für ein aufschlussreiches Detail: ausgebombte Gebäude, deren Inneres wie Puppenstuben exponiert sind; der Kühlraum mit kunststoffüberzogenen Möbeln für besondere Besucher; die beiläufige Brutalität des East End-Lebens.

(Sein Vater, ein Chefschneider, wurde auf Lebenszeit gebrandmarkt, als ihm ein junger Schläger ins Gesicht schlug. Die Identität des Angreifers wurde Bailey jahrzehntelang vorenthalten, aber es war der Gangster Reginald. Kray – dessen Hochzeitsfotos er 1965 machte.)

 

David Bailey Schau noch einmal 5

On peut dire à peu près la même chose de sa période en poste dans ce qui était alors la Malaisie en service national avec la RAF; tandis que le reste de la caserne était orné de pin-up coquines, une affiche de Picasso était suspendue au-dessus de la couchette de l’aviateur Bailey.

Les années 60, naturellement, occupent la part du lion du livre, mais ici, le style narratif dégressif de Bailey joue contre lui.

Les pages sont riches d’anecdotes – apprendre au danseur de ballet Rudolf Noureev à faire le twist, se faire arrêter par la police avec un python dans le coffre de sa Rolls-Royce – dont certaines seront déjà familières aux aficionados de l’homme et son travail.

Mais quelque part en cours de route, le sens du lieu, et pire encore, de l’époque, se dissipe. Le livre prend une allure presque picaresque, une séquence brumeuse d’incidents dans lesquels notre héros, tel un Moll Flanders masculin ou le protagoniste d’un roman de Fielding, ricoche d’amant en amant.

 

David Bailey Schau noch einmal 3

Wir gingen von Shrimpton zu Deneuve (den er für eine Wette heiratete) zu Tree zu Marie Helvin und schließlich zu Catherine Dyer, seiner Frau seit 1986 Look Again, in Dialogabschnitten, die als Theaterskript transkribiert wurden. Ihre Erinnerungen an Ereignisse stimmen nicht immer mit denen von Bailey überein.

In gewisser Weise geht diese chaotische Geschichte auf die Frage der späten 1960er Jahre zurück. Viele prominente Persönlichkeiten, die in diesem jugendbesessenen Jahrzehnt zu Berühmtheit gelangten, stehen vor einem Dilemma: Ihre frühen Leistungen stellen den Rest ihres Lebens in den Schatten in einer einfachen Berühmtheit.

Im Jahr 1965 war Bailey zweifellos eine Berühmtheit. Die Hauptfigur von Blow-Up Antonionia war an seinem Vorbild berühmt, obwohl Bailey das verrückte "Yeah, baby!" seines fiktiven Gegenstücks beklagt. Manierismen - passender, sagt er, zu a Studiofotograf von Chelsea. ("Er war so kantig, David Hemmings. Es wäre besser gewesen, Terence Stamp zu haben.") Die folgenden Jahrzehnte fühlten sich ein bisschen an, als suchte er nach einem neuen Ziel.

 

David Bailey Schau noch einmal 2

Trotz allem, was er manchmal behauptet, sein Höhepunkt sei die Gegenwart, ist nicht klar, ob Bailey es geschafft hat. Er listet einige seiner größten Hits auf - Official Live Aid Photographer im Jahr 1985, einen denkwürdigen Anti-Pelz-Werbespot, in dem der Mantel eines Models Blut auf dem Laufsteg vergießt, eine Reihe von Comedy-TV-Werbespots für Olympus-Kameras - aber die Richtung des Verhaltens der vorherige Kapitel sind verschwunden.

Dans sa crudité et son manque de vernis, son insistance sur le fait que tout tourne autour de la fille, Look Again évoque sans effort l’homme et son travail. Il est donc regrettable qu’il souffre par endroits de quelque chose que sa photographie d’une netteté irréprochable n’a jamais fait : un étrange manque de mise au point.

Look Again de David Bailey est publié par Mac millan .

Wer ist David Bailey?

David Bailey ist ein englischer Modefotograf surtout connu pour ses images de célébrités, de mannequins et de musiciens. Bien qu’il soit également connu pour son livre de photographie NWI (1982), qui documente le processus de gentrification dans les quartiers londoniens de Primrose Hill et Camden.

Né le 2 janvier 1938 à Londres, Royaume-Uni, Bailey a abandonné ses études secondaires pour servir dans la Royal Air Force où il a développé un intérêt pour la photographie d’ Henri Cartier-Bresson .

Nach England zurückgekehrt, begann Bailey als Modefotograf von John French zu arbeiten. In den 1960er und 1970er Jahren erlangte der Künstler nach einer Reihe hochkarätiger Ehen mit Jean Shrimpton, Catherine Deneuve und Marie Helvin Aufmerksamkeit in der Presse.

1965 veröffentlichte er seinen ersten Fotoband Box of Pin-Ups, eine Sammlung von Schwarz-Weiß-Bildern von Mick Jagger, The Beatles, Twiggy und Andy Warhol sowie mehreren anderen Persönlichkeiten.

David Bailey Schau noch einmal 10

 

Bailey erhielt von Königin Elizabeth II. den Titel Commander of the Order of the British Empire und 2016 den Lifetime Achievement Award des International Center for Photography in New York.

Die Fotografien des Künstlers befinden sich in den Sammlungen der National Portrait Gallery und des Victoria and Albert Museum in London. Bailey lebt und arbeitet derzeit in London, Großbritannien.

 

Die Meinung des Wächters

Denken Sie an die schlaflosen Nächte von Mr. Edward Shrimpton, einem autodidaktischen Baumeister, der sich 1960 eine 200 Hektar große Farm in Buckinghamshire kaufte und seine beiden Töchter auf die beste örtliche Klosterschule schickte. Zuerst verliebt sich ihre Älteste, die 18-jährige Jean, in einen verheirateten Mann, einen East Ender, der "glamouröse" Fotos von ihr gemacht hat.

 

Und damit nicht genug: Ihre jüngste Tochter Chrissie ist mit einer College-Studentin zusammen, deren einzige Aussicht auf eine Erwerbstätigkeit bei einer Band zu bestehen scheint, die noch keine Platte veröffentlicht hat. Angesichts der Aussicht auf David Bailey in seinem Heustall und Mick Jagger in seinem hinteren Schlafzimmer scheint Edward Shrimpton sich nicht entscheiden zu können, auf wen er seine Schrotflinte zuerst richten sollte.

 

David Bailey Schau noch einmal 9

Sechzig Jahre später können Jean Shrimpton und Bailey noch immer den Nervenkitzel jener frühen Liaisons heraufbeschwören, in denen zumindest ein freigeistiges Bild des folgenden Jahrzehnts entstand.

 

Pour autant qu’ils s’en souviennent, ils n’ont jamais fait d’interview ensemble au cours des années où ils se sont rendus célèbres, alors quand ils s’assoient ici, au cœur des mémoires prévisibles et candides de Bailey, c’est comme s’ils reconstituaient de petits fragments d’un fantasme partagé.

le shooting phare de Vogue à New York, emmenant la mode studio dans la rue, lui apportant des fleurs, et les portant sans gêne, leur premier sexe, sur Littleton Common (« ah oui, je m’en souviens bien »). « Il m’a fallu trois mois pour faire passer ma jambe », se souvient Bailey, pour souligner sa bravoure.

Vieles von dieser Geschichte liest sich wie ein fremdes Land in unserem Zeitalter der Zensur. In diesem Buch gibt es vieles, von dem Sie denken, dass Sie es bereits wissen, aber was es über das Vertraute stellt, sind die aufgezeichneten Abschnitte, in denen wir hören, wie Bailey sein Gedächtnis mit einigen der Leute testet, in denen er war. am nächsten - nicht nur Shrimpton, sondern auch seine Ex-Frauen Catherine Deneuve und Marie Helvin, aktuelle Ehefrau Catherine Dyer und viele andere Freunde und Liebhaber.

 

David Bailey Schau noch einmal 7

 

De cette façon, James Fox, le nègre de Bailey, fait de ce qui pourrait être un exercice d’auto-mythologie quelque chose de beaucoup plus brut et surprenant (en ce sens, le livre fait un digne successeur des derniers efforts de Fox en tant que « fantôme » pour Keith Richards’s Life).

Parfois, il laisse libre cours au personnage cockney non reconstruit de Bailey, mais en l’écoutant en compagnie de vieux amis et de vieux amants, nous l’entendons également confronter et examiner certains moteurs plus complexes de sa créativité priapique.

Cela remonte en grande partie à l’enfance du photographe. Fox le sonde et le presse au sujet de sa relation avec ses parents, sa mère en colère et son père capricieux – il était l’accident qui a imposé leur mariage horriblement malheureux – et laisse ce rationnement d’affection en temps de guerre expliquer une partie de l’agitation légendaire de Bailey.

Bailey fait remonter son œil pour la beauté féminine à l’après-midi de 1948 lorsqu’il est allé avec sa mère et sa tante lors de leur voyage annuel dans le West End et à Selfridges pour essayer les robes qu’ils ne pouvaient jamais se permettre, avant de rentrer chez eux pour courir. des versions d’entre eux sur leurs machines à coudre.

Bei einer solchen Gelegenheit probierte ihre Mutter ein Kleid im Dior-Stil an und drehte sich vor dem hinterleuchteten Schaufenster des Kaufhauses um – und die neunjährige Bailey machte ihr erstes Foto in ihrem Kopf.

Il a conservé cette image, semble-t-il, même s’il était traité de stupide tous les jours à l’école (il est parti à 14 ans et a reçu un diagnostic de dyslexie à 30 ans) et à travers des emplois qui comprenaient un passage en tant que collecteur de dettes dans l’East End à ses adolescents.

Il était, selon son plus vieil ami, Danny O’Connor, jamais sans «le regard de Bailey» apparemment voir des choses chez les gens – les femmes – qu’ils se voyaient à peine eux-mêmes.

Le regard lui a causé beaucoup d’ennuis, se faisant battre par des voyous locaux, « les garçons Barking », dont il a regardé les petites amies, mais c’était aussi son attirance presque indéfectible. Il n’a jamais douté de ce don. « Ma mère avait l’habitude de dire : ‘Tu finiras comme nous tous, à conduire le bus 101’ », se souvient-il.

« Je me suis dit ‘Je ne le ferais pas.’ » Une grande partie de cette histoire, et une grande partie du comportement qu’elle décrit, se lit comme un pays étranger à notre époque de censure. Comme le dit l’assistant de longue date de Bailey, John Swannell : « Quel que soit le voyage dans lequel il était, il est allé chercher le modèle et 99% du temps, il les a fait craquer. »

 

Unter den vielen ehemaligen Liebhabern, die auf diesen Seiten erscheinen, gibt es keinen Hinweis darauf, dass diese Aufmerksamkeit unerwünscht war. Fox' subtile Erzählung lässt Sie sehen, wie es durch Baileys Augen aussah, und manchmal können Sie die Ränder dieses Suchers sehen.

 


Eric CANTO Fotograf: Konzertfotos, Portraits, Albumcover.

Besuchen Sie mein Portfolio Besuchen Sie den Blog Besuchen Sie den Laden kontaktiere mich

 

 

Andere Artikel, die Sie interessieren könnten:
Limp Bizkit : la story depuis 1997
Limp-Bizkit

Pivot de la scène nu-métal de la fin des années 90, Limp Bizkit a fait connaître le rap au grand Weiterlesen

The Beatles: Get Back, tout ce que vous devez savoir
The Beatles Get Back 1

Le prochain documentaire "The Beatles: Get Back" réalisé par Peter Jackson offrira un regard révélateur sur le groupe. Voici ce Weiterlesen

NIRVANA: der Soundtrack der 90er Jahre
Nirwana

Wenn die 90er ein Film wären, wäre der Soundtrack 100 % Nirvana. Damals, als Kurt Cobain, Weiterlesen

GIBSON LES PAUL: 100 JAHRE MYTHOS
GIBSON-LES-PAUL

Gibson les Paul: The Story of a Myth Gibson, die wohl berühmteste Gitarrenmarke der Welt, ist ein Weiterlesen

de_DEDeutsch